Diese Körner Bürli sind die kernige Variante zu den „normalen“ Bürli – lecker, saftig, kernig und bekömmlich. Einfach zubereitet, nur etwas Zeit braucht der Teig. Es lohnt sich diese Bürli einmal zu backen.

saftige körnige Bürli

Zubereitung 5 Minuten
Teigruhe 12 Stunden
Gericht Gebäck
Küche Deutsch

Kochutensilien

  • flacher Stein z. B. Zauberstein, großer Ofenzauberer oder Pizzazauberer

Zutaten
  

  • 400 g Weizenmehl Typ 550 , oder Dinkel Typ 630
  • 100 g Roggenmehl , Typ 997 oder 1150
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 15 g frische Hefe
  • 2 TL Salz
  • 360 g Wasser , lauwarm
außerdem
  • Sonnenblumenkerne

Anleitungen
 

  • Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl miteinander mischen. Das Salz darunter mischen und anschließend alles zusammen für 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In die Große Nixe oder mittlere Edelstahlschüssel umfüllen und mit Deckel für 10-12 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Morgen den Teig aus dem Kühlschrank holen und 30 Minuten stehen lassen, dann den Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Teigunterlage großzügig mit den zusätzlichen Sonnenblumenkernen bestreuen und den Teig darauf geben – den Teig mit feuchten Finger rund etwas platt drücken und erneut mit Sonnenblumenkernen bestreuen – diese etwas fest drücken. Mit dem Nylonmesser in 8 Stücke teilen.
  • Im vorgeheizten Ofen für 15 – 20 Minuten backen, bis die Brötchen kross und braun sind. Guten Appetit
Keyword Brötchen